tatzenladen.de
                                                                                                                                                    zurück



 

Wichtige Mineralstoffe
Die Natur hat es so eingerichtet, dass der Katze beim Verzehr ihrer natürlichen Nahrung, also vorrangig
von Mäusen, mit den Knochen auch wertvolle Mineralstoffe zur Verfügung gestellt werden. Fehlen diese
Knochen in den hausgemachten Rationen, wird der Zusatz von Mineralstoffen, allem voran Calcium, not-
wendig. Calcium bzw. Mineralstoffe, müssen also immer dann zugegeben werden, wenn in dem haus-
gemachten Katzenfutter keine frischen Knochen enthalten sind.

Katzen benötigen die in Knochen enthaltenen Mineralstoffe u.a. für die Bildung und den Erhalt des
Skelettes. Bei einer einseitigen Fütterung von schierem Muskelfleisch und den dadurch im Futter nur
unzureichend enthaltenen Mineralstoffen, enthalten die Mahlzeiten in der Folge u.a. zu wenig Calcium.
Der Katzenorganismus zieht sich in der Konsequenz das vom Katzenkörper benötigte Calcium aus
den eigenen Knochen heraus. Dies sollte natürlich unter allen Umständen vermieden werden, denn die
Folgen für die Gesundheit der Katze können fatal sein.
Bei der Betrachtung der beiden Mineralstoffe Calcium und Phosphor ist zudem auch ein besonderes
Augenmerk auf die Balance dieser beiden wichtigen Mineralstoffe zueinander zu legen. Das ideale Ca/Ph-Verhältnis liegt laut Literatur bei 1,1:1 bis 1,3:1 zugunsten Calcium.


Verwenden Sie bitte keine Knochen in Kombination mit TCPremix
Wenn Sie ein Rezept mit frischen Knochen, wie z.B. ganze Hühner, Hühnerflügel, Keulen, Hälse, durch-
gedrehtes Fleisch mit Knochen etc., zubereiten möchten, verwenden Sie TCPremix aber bitte NICHT.
In allen TCPremix Variationen sind Mineralstoffe (u.a. Calcium) bereits enthalten. Bei zusätzlicher
Verwendung von Knochen oder Calciumpräparaten, käme das ausgewogene Verhältnis von Calcium zu
Phosphor
im fertigen Katzenfutter aus dem Gleichgewicht und darüber hinaus würden die Mineralstoffe
die empfohlenen Tagesmengen übersteigen.


Wenn Sie ein Rezept mit frischen Knochen zubereiten möchten, steht dem natürlich nichts im Wege.
Allerdings sollten die Rationen dann entsprechend unter der Verwendung einzelner Barf-Zusätze... zusammengestellt werden. TCPremix können Sie in diesem Fall nicht für Ihr Rezept verwenden.



Die beiden Minerastoffe Calcium und Phosphor im Überblick


Calcium

Calcium ist ein Mineralstoff und zählt zu den Mengenlementen. Calcium verdankt seinen Namen dem lateinischen calx. So bezeichneten die Römer Kalkstein, Kreide und daraus hergestellten Mörtel.
Calcium ist, zusammen mit Phosphor, ein Baustein von Knochen und Zähnen und übt dort wichtige Stützfunktionen
aus.
Der mengenmäßig größte Teil befindet sich in Knochen und Zähnen. Der Rest befindet sich im
Blut-Plasma. Das Knochengewebe dient dem Körper als Calciumdepot.

Katzen benötigen Calcium bei der Muskelarbeit, der Blutgerinnung, der Steuerung der Erregbarkeit von
Nerven und Muskeln, dem Herzrhythmus, der Knochenbildung und vielen anderen Stoffwechselvorgängen
in den Zellen.


Phosphor
Phosphor ist ein Mineralstoff, der ebenfalls zu den Mengenelementen zählt. Ein großer Teil des Phosphor
im Körper ist in Verbindung mit Calcium im Skelettsystem und den Zähnen gebunden. Deshalb ist es
wichtig, dass Phosphor und Calcium im Körper in einem bestimmten Gleichgewicht zueinander stehen.
Ein Zuviel an Phosphor im Körper kann zu Störungen im Calcium Haushalt führen, denn durch eine
zu hohe Aufnahme von Phosphor (z.B. bei schierer Fleischfütterung oder unausgewogen zusammen-
gestellten Mahlzeiten) wird die Verwertung von Calcium gestört. In der Konsequenz kann dies dazu führen,
dass Calcium aus den Knochen gelöst wird, um den Calcium Spiegel im Blut aufrecht zu erhalten.
Phosphor ist an vielen Prozessen im Körper beteiligt. Phosphor sorgt z.B. für gesunde Knochen und
Zähne (hierzu geht Phosphor eine Verbindung mit Calzium ein), spielt eine Rolle im Energiestoffwechsel, beteiligt sich am Säure-Basen-Haushalt des Körpers und wird für die Nährstoffverwertung und um in den
Zellen Energie freizusetzen, benötigt.




Sie sehen, der Calciumstoffwechsel ist sehr eng mit dem Phosphorstoffwechsel verknüpft. Schon aus
diesem Grund ist es von großer Bedeutung, dass Sie bei der Zusammenstellung des hausgemachten Katzenfutters Ihr Augenmerk ganz besonders auf ein ausgeglichenes Verhältniss dieser beiden
Mineralstoffe zueinander legen, aber auch darauf achten, dass die Versorgung mit den notwendigen Mineralstoffen in der notwendigen,
täglichen Menge sichergestellt ist.

Aus diesem Grund sind in allen TCPremix Variationen Mineralstoffe in ausreichender Menge
und im richtigen Verhältnis zueinander bereits enthalten
. Eine zusätzliche Beigabe von Knochen
jedweder Art ist aus diesem Grund kontraproduktiv und daher zu vermeiden.


Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Zubereitung. Und wenn Sie Fragen haben sollten, rufen
Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne.                                                                                         zurück



Autorin: Nicole Kipp-Meilwes

Quellen/Literaturverzeichnis:
Klinische Diätetik für Kleintiere, Hand/Thatcher/Remillard/Roudebush, Verlag Schlütersche

Mikronährstoffe, Burgerstein, Verlag Enke




Sie finden TCPremix in unserem Online Shop...